Immobilien Resch
Immobilien-Schnellsuche
-
 
Gedacht es geht auch so

Resch & Söhne
im Zentrum Passaus

Sie sind auf der Suche nach interessanten Immobiliennangeboten? Oder Sie möchten eine Immobilie verkaufen? Besuchen Sie uns doch persönlich in der Dr.-Hans-Kapfinger-Str. 32, nur 5 Gehminuten vom Ludwigsplatz entfernt.
Oder rufen Sie uns an: +49 (0)851/6739

Tipps

 
Einträge 1 bis 10 (von 15)
<<  <
Seite: 1  -  2
>  >>
 
 
IVD: Die vier wichtigsten Fragen zur Nebenkostenabrechnung

- Heizkosten genau prüfen
- Auf unzulässige Umlagen achten
- Leerstand und Wohnungsgrößen beachten

Regelmäßig kommt am Ende des Jahres die Betriebs- und Nebenkostenabrechnung. Für viele stellt sie ein Ärgernis dar, denn man weiß vorher nie genau, ob und wieviel nachgezahlt werden muss. Es lohnt sich bei einer solchen Abrechnung genauer hinzuschauen. "Betriebskostenabrechnungen sind im Allgemeinen fehleranfällig, die rechtswirksame Erstellung der Abrechnung bereitet nicht selten Schwierigkeiten auch aufgrund geänderter vertraglicher oder gesetzlicher Rahmenbedingungen. Häufig führt ein Widerspruch gegen die Abrechnung zur Aufklärung ggf. vorhandener Fehler, die der Verwalter dann ohne Weiteres berichtigen kann und wird", sagt Annett Engel-Lindner, Expertin für  Immobilienverwaltung beim IVD. "Es werden nicht selten Kosten an den Mieter weitergegeben, für die er nicht aufkommen müsste." Mit der simplen Prüfung zum Vorjahr klärt sich meist schon viel. Sollte sich der Betrag im Jahresvergleich stark verändert haben, sollte man die der Abrechnung zugrundeliegenden Rechnungsbelege genau prüfen. Der Immobilienverband Deutschland listet nachfolgend die vier wichtigsten Fragen auf, die Sie bei der Nebenkostenabrechnung prüfen sollten.

 
 
Winterdienst: Was Immobilieneigentümer bei der Schneeräumung beachten müssen!
Nach einem ungewöhnlich warmen Herbst ist der Winter nun endgültig in Deutschland angekommen. Kälte, Schnee und Eis gehören zum Alltag. Damit wird auch der Winterdienst, also Räumung und Streuung wieder Thema. Sobald der erste Schnee fällt, müssen sich Immobilieneigentümer Gedanken um mögliche Gefahren machen, die durch die Witterung entstehen können. Denn es muss gestreut werden. "Offiziell sind Kommunen für diese Tätigkeit zuständig" so Sun Jensch, Bundesgeschäftsführerin des IVD, aber aufgrund der fehlenden Kapazitäten wird diese Aufgabe meist den Anliegern übertragen. "Die Schneeräumung und Streuung der angrenzenden Gehwege fällt dann den Hauseigentümern zu." Diese müssen mit Bußgeldern rechnen, sollten sie der Räumungspflicht nicht nachkommen. Dies gilt auch, wenn diese nicht sachgemäß geschieht.
 
 
Immobilien als Altersvorsorge – die fünf wichtigsten Maßnahmen

Immobilien bieten den besten Schutz vor Inflation und gehören langfristig zu den stabilsten Anlageformen. Vor allem für die Altersvorsorge interessieren sich deshalb immer mehr Menschen für den Erwerb einer Immobilie. Wer sein Geld sicher anlegen möchte, ohne dabei große Risiken auf den Aktienmärkten einzugehen, für den ist der Kauf einer Wohnung oder eines Hauses die richtige Entscheidung. Insbesondere bei der Frage der Altersvorsorge ist hier ganz klar das Argument der damit einhergehenden Sicherheit ausschlaggebend. Die Immobilie kann dabei nicht nur vermietet werden, sondern eignet sich auch für die Eigennutzung: Der Besitz einer Immobilie ist daher gerade angesichts drohender niedriger gesetzlicher Renten eine optimale Form der Altersvorsorge. Das sieht auch der Großteil der deutschen Bevölkerung so. Nicht umsonst ist der Anteil derer, die in einem Eigenheim das beste Mittel zum Vermögensaufbau sehen, seit 2013 kontinuierlich auf mittlerweile 53 Prozent gestiegen, wie aus dem Vermögensbarometer 2015 des Deutschen Sparkassenverbands hervorgeht.

Für den erfolgreichen Kauf einer Immobilie zur Altersvorsorge hat der IVD im Folgenden die fünf wichtigsten Maßnahmen zusammengeführt.

http://blog.ivd.net/2015/11/immobilien-altersvorsorge

Foto: © Uwe Landgraf – shutterstock.com

 
 
Richtig Heizen – Kosten sparen und Schimmel vorbeugen
Wer in der kalten Jahreszeit richtig heizt und lüftet, kann nicht nur seine Betriebskosten senken, sondern vermeidet auch ärgerliche Feuchtigkeitsschäden und Schimmel.

http://blog.ivd.net/2015/10/richtig-heizen
 
 
Vorsicht beim Immobilienverkauf
Wer seine Immobilie privat verkaufen will, muss zahlreiche Fallstricke beachten. Lesen Sie im PDF, worauf Sie achten sollten, wenn Sie ohne die Hilfe eines erfahrenen Maklers veräußern möchten. 
Sprechen Sie mit uns. Wir sind gerne Ihre Immobilienmakler in Passau, Passauer Land, Bäderdreieck, Bayrischer Wald und Oberösterreich.
 
 
IVD-Service: Sechs Tipps für den Immobilienverkauf
Der Immobilienverband IVD gibt Tipps und Hinweise zum Immobilienverkauf, wie sich diese überwinden lassen und wie im heutigen Marktumfeld gute Preise zu erzielen sind.
Sprechen Sie mit uns. Wir sind gerne Ihre Immobilienmakler in Passau, Passauer Land, Bäderdreieck, Bayrischer Wald und Oberösterreich.
 
 
IVD: Fehler beim Kauf einer Immobilie vermeiden
Wirksamer Schutz vor Fehlkäufen ist möglich - Alle verfügbaren Quellen auswerten.
Sprechen Sie mit uns. Wir sind gerne Ihre Immobilienmakler in Passau, Passauer Land, Bäderdreieck, Bayrischer Wald und Oberösterreich.
 
 
Wie finde ich den richtigen Mieter?
Der wirksamste Schutz vor Einmietbetrügern und Mietnomaden ist dem Immobilienverband IVD zufolge die Vermietung der Wohnung durch einen erfahrenen Spezialisten. Die vetragsrelevanten Erkundigungen, die Immobilienmakler und Hausverwalter des IVD vorab über Mietinteressenten einholen, können Vermieter am effektivsten vor Mietnomaden schützen.
 
 
Wohnungskauf: 5 Tipps für Kapitalanleger
Angesichts mangelnder Alternativen an den Kapitalmärkten und um ihr Vermögen vor einer möglichen Inflation zu schützen beschäftigen sich viele Menschen zurzeit mit dem Kauf einer Wohnung zur Kapitalanlage. Damit die Investition zum erhofften Erfolg wird, gibt es jedoch einige Fehlerquellen zu umschiffen...
 
 
Abschluss eines Maklervertrags
Die Entscheidung, eine Immobilie zu kaufen oder zu veräußern, fällt man in der Regel nicht oft im Leben und schon gar nicht über Nacht. Häufig geht es um viel Geld und um die langfristige persönliche Bindung an einen Ort...
 
<<  <
Seite: 1  -  2
>  >>
 
Twitter LinkedIn Facebook Xing Youtube Google Plus
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.